Bild 1: © Ursula Biemann, 2018
Bild 2: © Ursula Biemann, 2015

Subatlantic & Acoustic Ocean Ursula Biemann

Meine künstlerische Praxis ist forschungsorientiert und umfasst Feldarbeit an entlegenen Orten, wo ich die Folgen des Klimawandels und die Ökologien von Wäldern, Öl, Eis und Wasser untersuche. Aus meiner Sicht besitzen Bilder selbst eine Art konzeptuelle, ja materielle Handlungsfähigkeit. Spekulative und fiktive Erzählungen helfen uns, die Vergangenheit und Zukunft neu zu schreiben.


Subatlantic, Film-Essay, 11 Min., 2015

Ursula Biemann entwickelt poetische Science-Fiction zum Thema Ökologie, Klimaveränderung und Meeresforschung. Subatlantic beschäftigt sich mit den gravierenden Veränderungen, die durch Gletscherschmelze und dem weltweiten Abbau fossiler Brennstoffe verursacht werden. Die Reise führt in die Tiefe der Ozeane: Eine Wissenschaftlerin erzählt von Untersuchungen, die an seit Jahrtausenden eingefrorenen Mikroorganismen vorgenommen werden, die daraufhin wieder ins Flüssige strömen und das Ökosystem mit archaischer DNA verändern. Geologische Tiefengeschichte und Klimatologie zeigen sich als kontinuierlich verbunden und eröffnen Raum für Spekulationen über den Beginn neuer Arten.


Acoustic Ocean, Film-Essay, 18 Min., 2018

In Acoustic Ocean untersucht eine Wissenschaftlerin auf den Lofoten im Norden Norwegens mit Hydrophonen und parabolischen Mikrofonen die akustische Ökologie der Ozeane. In ihrem orangen Anzug erscheint sie selbst wie eine techno-organische Verbindung. Als Aquanautin schließt sie ihren Körper über sensorische Instrumente mit der klanglichen Wasserwelt kurz. Ihre Mikrophone legt sie wie Tentakel auf die Felsen am Ufer und ins dunkle Nass, neugierig auf neue Sinneswahrnehmungen und Botschaften. Der Meeresboden ist ein wichtiger Kommunikationsraum für viele Lebewesen der Meerestiefen. Angesichts der schlechten Sichtverhältnisse in der Tiefsee ist die klangliche Dimension das wichtigste Mittel der Navigation im Halbschatten dieses uns fast völlig unbekannten flüssigen Universums.

Ursula Biemann

Videokünstlerin und Autorin, lebt und arbeitet in Zürich

Mehr über Ursula Biemann

Kommunales Kino im Alten Wiehrebahnhof

Urachstraße 40
79102 Freiburg

Öffnungzeiten:
Di-Fr 16-18 Uhr

Corona-Etikette: Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf die vorgeschriebenen 1,5 Meter Abstand.